Der Begriff Tenbagger . . .

. . .  wurde durch Peter Lynch in seinem Buch "Der Börse einen Schritt voraus" geprägt.

 

Das Wort hat zwei Bestandteile und entstammt dem amerikanischen Englisch. Dabei steht Ten für 10 und Bagger für Base. Mit Base sind beim Baseball die markierten Stationen gemeint, die vom Batter (Schlagmann) zu umrennen sind. Wörtlich handelt es sich um eine 10-fache Base oder auch einen 10-fachen Run.

Übertragen für das Wertpapiergeschäft bedeutet dies den 10-fachen Wert, also 1000 %.

Nach diesem Muster können andere Bagger abgeleitet werden. Nach dem Tenbagger dürfte in der Praxis der Five- und Twentybagger die größte Verwendung im Sprachgebrauch haben.